Susanne On Tour
Susanne On Tour

10.Juni-25.Juni LePuy en Velay - Conques - Cahors

Liebe Freunde!

 

Ich kann es selber kaum glauben - ich bin jetzt schon 2 Monate unterwegs, davon 7 Wochen fast jeden Tag gelaufen und inzwischen schon ca. 1100 km gelaufen.

 

Es gibt im Reuckblick eine Zeit vor LePuy und die danach, aber auch eine Zeit vor Taize und danach.

 

Der Weg und die Umstaende aendern sich immer wieder und damit auch die Herausforderungen und Erlebnisse.

 

Ab LePuy bin ich in guter Gesellschaft von vielen anderen Pilgern, ich denke, dass jetzt im Juni so an die 100 Pilger in LePuy starten, viele laufen aber nur eine oder zwei Wochen und inzwischen sind viele Pilger schon wieder verschwunden, die ich kennenlernen durfte, andere kommen dazu.

 

Ich hatte die Tage ab LePuy nach zwei- drei Tagen eine Gruppe von Pilgern um mich, die staendig meinen Weg kreuzten und mit denen ich dann auch ca. 10 Tage in gewisser Weise gemeinsam unterwegs war. Wie das Schicksaal es so will, waren alle Franzosen und Franzoesinnen und ein Schweizer, die nur wenig Englisch konnten, aber eine Verstaendigung war moeglich und ein schoenes Miteinander:-)

Inzwischen hat sich die Gruppe aufgeloest, aber ich habe das Gefuehl, ich bin nun angekommen als Pilgerin und freue mich auf den Weg, der noch vor mir liegt!

 

Die Landschaften die ich durchwandern durfte waren grandios, nach dem Velay rund um LePuy folgte die wilde Hochebene des Aubrac, dann das Tal des Lot und inzwischen laufe ich durch die Causses, eine weitere Hochebene mit meditrranem Flair. Auch liegen viel alte und historisch bedeutende Orte am Weg, die beeindrucken durch alte Kirchen und Kloester, gut erhaltene Haeuser aus laengst vergangenen Zeiten.

 

Seit LePuy gibt es viele Herbegen entlang des Weges, am liebsten habe ich kleinere Herbergen, wo am Abend alle gemeinsam Essen. Viele freiwillige Helfer in den Herbegen machen es moeglich, dass die Pilger die Moeglichkeit haben, entlang der Via Podiensis unterwegs zu sein.

 

Ich  bin weiter gespannt, was der Weg mir bringt, man weiss es nie, aber inzwischen bin ich guten Mutes, dass ich es bis nach Santiago schaffe:-)!

Ich habe keine Blasen und obwohl ich wohl den schwersten Rucksack habe, gehts mir auch sonst koerperlich prima! Also, weiter gehts - ultreia!

 

Euch alles Gute auf euren Wegen und bis ganz bald

Herzliche Pilgergruesse!

Eure Susanne;-)

 

Dear freinds!

I cant believe it, but I am now 2 month on the road, 7 weeks walking almost every day, 1100km, 2 weeks left to St.Jean Pied de Port, to the spanish border!

 

Looking back I can say, there is a time before LePuy and after, but also before Taize and after. Since I started in LePuy, I am in good company with many other pilgrims and I enjoyed walking for 10 days with some other pilgrims in a loose group, what was very nice for me. They were all french speaking people, some of them spoke a little bit English, but a lot of communication and sharing has also other ways than words! Thank you again, for your company - Maurice, Viviane, Joseph, Patrick, Arnaud!

 

I have the feeling, that by now, I arrived as a pilgrim and I am wondering, what the way will bring me!

I walked through great and beautiful landscapes - Velay, Aubrac,Lot, Causses, and also the weather is very gentile to us! 

 

There are a lot of very old and historical towns and villages on the way and it is great to get to know some parts of France by walking through it.

 

By now there are many places for pilgrims to stay, I really like smaller places, where the pilgrims at night eat together. There are many volunteers working along the way, so the pilgrims can stay and rest!

 

For now I send you gentile pilgrimsgreetings - Ultriea - Take care - and until soon - Susanne:-)

Vor der Kathedrale In Le Puy - Startpunkt fuer viele Pilger seit Jahrhunderten. Infront of the Cathedral in LePuy, starting point for many pilgrims!
Abends in einer kleinen Herberge, gemeinsames Kochen, Essen, Unterhalten und Austausch - In a little gites, cooking, eating, sharing with other pilgrims - THANK YOU!
Das Aubrac - nur eine der fantastischen Landschaften! Aubrac - only one of many magnificant landscapes!
Auf dem hoechsten Punkt des frz.Weges auf 1300m mit Viviane und Maurice! On the highest point on the french way, 1300m, with Viviane and Maurice!
Spektakulaer - Conques - Kloster und Pilgerort entstanden im 8.Jhdt! Spectacular - Conques - old pilgrims village since 8th century!
Lagebesprechung - Planing the route - Ultreia e bon route - peu tetre a plus tard ;-)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susanne Spieß